Personalie

CUSTOMCELLS verstärkt Führungsspitze mit Dirk Abendroth

Themen: Autonome Porsche Neuer Deutschland Continental BMW

CUSTOMCELLS, eines der führenden Unternehmen in der Entwicklung und Serienfertigung modernster Lithium-Ionen-Batteriezellen, verstärkt sein Führungsteam: Dr. Dirk Abendroth (https://de.linkedin.com/in/dr-dirk-abendroth) ist neuer CEO der CUSTOMCELLS-Gruppe

Die beiden CUSTOMCELLS Co-Gründer, Torge Thönnessen und Leopold König, mit Dr. Dirk Abendroth. Dirk Abendroth ist neuer CEO der CUSTOMCELLS-Gruppe. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/156638 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

Itzehoe (ots) -

CUSTOMCELLS, eines der führenden Unternehmen in der Entwicklung und Serienfertigung modernster Lithium-Ionen-Batteriezellen, verstärkt sein Führungsteam: Dr. Dirk Abendroth (https://de.linkedin.com/in/dr-dirk-abendroth) ist neuer CEO der CUSTOMCELLS-Gruppe. Seine zentrale Aufgabe ist es, den ambitionierten Wachstumskurs der Premium-Marke voranzutreiben und die Synergien zwischen den Unternehmen und Beteiligungen der CUSTOMCELLS-Gruppe zu erschließen, zu denen auch die Cellforce Group (CFG) zählt. Abendroth kommt von der Technologie-Holding Team Global, wo er Chief Technology Officer (CTO) war; zuvor hatte er die Position des CTO in der Automotive-Sparte bei Continental inne, war Vice President Autonomous Driving & Powertrain bei Byton und in unterschiedlichen leitenden Funktionen bei der BMW Group tätig.

"Dirk Abendroth bringt langjährige Erfahrung aus Konzernen wie aus Start-ups und der Venture Capital-Szene mit, er hat große Kompetenz in der Automobil- und Luftfahrtindustrie und ist bestens vertraut mit elektrischen Antrieben und neuen Technologien", sagt Leopold König, Mitgründer von CUSTOMCELLS. "Für CUSTOMCELLS, wo er gleich mehrere stabile Standbeine vorfindet, die ideale Kombination."

Torge Thönnessen, ebenfalls Mitgründer von CUSTOMCELLS, ergänzt: "Unser Unternehmen ist auf Wachstumskurs. Die operativen CUSTOMCELLS Unternehmen weiten die Produktions- und Entwicklungskapazitäten bereits drastisch aus. Um diesen Weg erfolgreich weiterzugehen, verstärken wir uns gezielt an Schlüsselpositionen - dazu zählt auch die Führungsspitze. Mit Dirk Abendroth können wir unsere Ideen skalieren und zum Global Player für Premium-Batteriezellen am Standort Deutschland werden. Sein Netzwerk, seine Innovationskraft und seine internationale Erfahrung machen ihn zu unserem Wunschkandidaten für diese Aufgabe."

Taktgeber der technologischen Transformation

Während Abendroth an die Spitze der CUSTOMCELLS-Gruppe rückt, bleiben die beiden CUSTOMCELLS Gründer Leopold König und Torge Thönnessen - wie bisher - Geschäftsführer in den Tochtergesellschaften sowie Joint Ventures und konzentrieren sich auf das operative Geschäft, um dieses weiter auszubauen und in Premium-Nischenmärkte zu skalieren. Die vorhandenen, stabilen und gewachsenen, Strukturen bleiben bestehen, allerdings sollen die Synergien zwischen den Unternehmen und Beteiligungen der CUSTOMCELLS-Gruppe noch besser genutzt werden. Das Ziel: der nachhaltige Weg zu einer eigenständigen, internationalen Premium-Marke in der Batteriezellen-Produktion, die wie bisher den Kunden und seine speziellen Anforderungen in den Mittelpunkt des Schaffens rückt und seine Innovationskraft aus Wissenschaft und Forschung zieht.

Durch die Weichenstellungen der vergangenen Jahre kann der Batteriezellen-Innovator mit Standorten in Itzehoe und Tübingen konsequent seinen Weg vom Lab-Scale-Entwickler in Richtung Serienfertigung weitergehen und bietet seinen Kunden Angebote entlang der gesamten Wertschöpfungskette an: Ob Design, Prototyping, Zellmusterserien oder Produktionsstart samt eigenem oder externem Aufbau von Micro- und Gigafactories - durch das umfassende Branchen- und Technologie-Know-how rund um die Entwicklung und Herstellung leistungsstarker Batteriezellen ist CUSTOMCELLS der natürliche Partner in einer elektrifizierten Welt, die sich im Umbruch befindet.

Dirk Abendroth soll Synergien heben und Premium-Nischenmärkte skalieren

Der promovierte Elektroingenieur Abendroth begann seine berufliche Laufbahn bei BMW, wo er zwölf Jahre in unterschiedlichen Funktionen tätig war. Zuletzt als Leiter von "Powertrain BMW i". 2016 wechselte er als Executive Vice President zu Byton; dort war er verantwortlich für den Antriebsstrang und das autonome Fahren. Im Januar 2019 wurde Abendroth CTO Automotive bei der Continental AG. Im Juli 2021 wechselte er als CTO zu der internationalen Technologie-Holding Team Global von Seriengründer Lukasz Gadowski. Abendroth hält persönlich zwölf internationale Patente im Bereich Daten und Digitalisierung, Systemsteuerung, Antrieb und autonomes Fahren; mehr als zehn weitere befinden sich im Zulassungsprozess.

Abendroth: "CUSTOMCELLS ist ein hochspannendes Unternehmen - einerseits noch jung, agil und übersichtlich, andererseits mit extrem großem Potential in einer absoluten Zukunftsbranche. CUSTOMCELLS zu einem global führenden Unternehmen mit einer Schlüsselrolle im Premium-Batteriemarkt aufzubauen, ist genau die Herausforderung, die ich gesucht habe." Dirk Abendroth berichtet in seiner neuen Funktion an die Gesellschafter der CUSTOMCELLS-Gruppe, zu denen u.a. Porsche Ventures, Primepulse SE, 468 Capital und Vsquared Ventures zählen.

Massiver Wachstumskurs in 2022, KI in der Batteriezellenproduktion

Für das Jahr 2022 erwartet CUSTOMCELLS ein massives Wachstum (https://www.customcells.de/unternehmen/presse/detail/customcells-erwartet-massives-wachstum-in-2022/). Den Auftragswert ihrer Projekte konnte die Unternehmensgruppe 2021 bereits deutlich gegenüber dem Vorjahr steigern und die Beziehungen zu seinen Bestandskunden nochmals weiter vertiefen. Technologisch hat CUSTOMCELLS dafür weiter aufgerüstet und unter anderem Fortschritte beim Einsatz hochkapazitiver Aktivmaterialien wie Silicium (SI) und besonders nickelreichem Lithium-Nickel-Cobalt-Mangan-Oxiden (NCM) erzielt.

Ein eigens installiertes Experten-Team für das Thema Digitalisierung treibt die Integration von künstlicher Intelligenz (KI) in der Batteriezellen-Industrie nachhaltig voran und stärkt so die Technologieführerschaft des Unternehmens. Gemeinsam mit Partnern arbeitet CUSTOMCELLS daran, dem Fachkräftemangel in der Industrie entgegen zu treten und das Innovationstempo hochzuhalten. Dabei will das Unternehmen gezielt seine europäischen Lieferketten stärken und sich bewusst als nachhaltiger Innovator am Standort Deutschland positionieren.

Pressekontakt:

Mike Eisermann Head of Marketing & PR Custom Cells Itzehoe GmbH Fraunhoferstr. 1 b 25524 Itzehoe, Germany E-Mail: mike.eisermann@customcells.de

Original-Content von: CUSTOMCELLS®, übermittelt durch news aktuell