Skip to main content

Wirtschaft

HB

POL-HB: Nr.: 0636--Polizei warnt vor falschen Handwerkern---

Themen:
Bremen SAM

- Ort: Bremen-Stadtgebiet Zeit: 10.10.19 Am Donnerstag kam es in der Stadt zu Trickdiebstählen zum Nachteil von älteren Menschen. Die Täter gaben sich größtenteils als Wasserwerker aus und erbeuteten Bargeld und Schmuck

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Stadtgebiet Zeit: 10.10.19 Am Donnerstag kam es in der Stadt zu Trickdiebstählen zum Nachteil von älteren Menschen. Die Täter gaben sich größtenteils als Wasserwerker aus und erbeuteten Bargeld und Schmuck.

Gegen 12.15 Uhr klingelte in der Bautzener Straße in Gröpelingen ein unbekannter Mann in Begleitung eines Rollstuhlfahrers bei einer 82-Jährigen und fragte, ob sie etwas zu verschenken hätte. Als die Frau verneinte, erklärte der Fremde, dass er ihr altes Fernsehgerät gegen ein neueres Modell eintauschen wolle. Daraufhin ließ sie den Mann hinein, während sein Begleiter im Rollstuhl vor der Haustür wartete. Im Wohnzimmer lenkte der Dieb die 82-Jährige ab, entwendete eine rote Geldkassette mit Bargeld und flüchtete anschließend aus dem Haus. Der Täter soll circa 40 bis 45 Jahre alt gewesen sein. Er hat eine Glatze, war braun gebrannt und mit gebücktem Gang. Er war zur Tatzeit mit einer Dreiviertel-Hose und einem Pullover bekleidet. Der Mann im Rollstuhl soll einen kurzen Bart und eine graue Schirmmütze getragen haben. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter (0421) 362-3888 entgegen.

Wenig später gaben sich zwei Trickdiebe in Findorff als Wasserwerker aus. Sie erklärten einer 76-Jährigen, dass sie den Wasserdruck messen müssten. Erst mal in der Wohnung gelangt, entwendeten die Kriminellen unbemerkt diverse Wertgegenstände.

Gegen 13.30 Uhr versuchten die Kriminellen es erneut mit diesem Trick in Kattenturm. In zwei Fällen erbeuteten sie dabei Bargeld und eine Geldkassette.

Lassen Sie keine Fremden in die Wohnung. Und Handwerker nur, wenn Sie diese selbst bestellt haben oder die von der Hausverwaltung angekündigt worden sind. Lassen Sie sich einen Ausweis zeigen und bestellen Sie Unbekannte zu einem späteren Zeitpunkt wieder, wenn eine Vertrauensperson anwesend ist. Bei Verdacht verständigen Sie die Polizei über den Notruf 110.

Weitere Informationen zu den sogenannten SÄM-Delikten erhalten Sie auf www.polizei.bremen.de und auf www.polizei-beratung.de

Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Bremen Franka Haedke Telefon: 0421/362-12114/-115 Fax: 0421/362-3749 pressestelle@polizei.bremen.de www.polizei.bremen.dewww.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Politik

HB

POL-HB: Nr.: 0636--Polizei warnt vor falschen Handwerkern---

Themen:
Bremen SAM

- Ort: Bremen-Stadtgebiet Zeit: 10.10.19 Am Donnerstag kam es in der Stadt zu Trickdiebstählen zum Nachteil von älteren Menschen. Die Täter gaben sich größtenteils als Wasserwerker aus und erbeuteten Bargeld und Schmuck

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Stadtgebiet Zeit: 10.10.19 Am Donnerstag kam es in der Stadt zu Trickdiebstählen zum Nachteil von älteren Menschen. Die Täter gaben sich größtenteils als Wasserwerker aus und erbeuteten Bargeld und Schmuck.

Gegen 12.15 Uhr klingelte in der Bautzener Straße in Gröpelingen ein unbekannter Mann in Begleitung eines Rollstuhlfahrers bei einer 82-Jährigen und fragte, ob sie etwas zu verschenken hätte. Als die Frau verneinte, erklärte der Fremde, dass er ihr altes Fernsehgerät gegen ein neueres Modell eintauschen wolle. Daraufhin ließ sie den Mann hinein, während sein Begleiter im Rollstuhl vor der Haustür wartete. Im Wohnzimmer lenkte der Dieb die 82-Jährige ab, entwendete eine rote Geldkassette mit Bargeld und flüchtete anschließend aus dem Haus. Der Täter soll circa 40 bis 45 Jahre alt gewesen sein. Er hat eine Glatze, war braun gebrannt und mit gebücktem Gang. Er war zur Tatzeit mit einer Dreiviertel-Hose und einem Pullover bekleidet. Der Mann im Rollstuhl soll einen kurzen Bart und eine graue Schirmmütze getragen haben. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter (0421) 362-3888 entgegen.

Wenig später gaben sich zwei Trickdiebe in Findorff als Wasserwerker aus. Sie erklärten einer 76-Jährigen, dass sie den Wasserdruck messen müssten. Erst mal in der Wohnung gelangt, entwendeten die Kriminellen unbemerkt diverse Wertgegenstände.

Gegen 13.30 Uhr versuchten die Kriminellen es erneut mit diesem Trick in Kattenturm. In zwei Fällen erbeuteten sie dabei Bargeld und eine Geldkassette.

Lassen Sie keine Fremden in die Wohnung. Und Handwerker nur, wenn Sie diese selbst bestellt haben oder die von der Hausverwaltung angekündigt worden sind. Lassen Sie sich einen Ausweis zeigen und bestellen Sie Unbekannte zu einem späteren Zeitpunkt wieder, wenn eine Vertrauensperson anwesend ist. Bei Verdacht verständigen Sie die Polizei über den Notruf 110.

Weitere Informationen zu den sogenannten SÄM-Delikten erhalten Sie auf www.polizei.bremen.de und auf www.polizei-beratung.de

Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Bremen Franka Haedke Telefon: 0421/362-12114/-115 Fax: 0421/362-3749 pressestelle@polizei.bremen.de www.polizei.bremen.dewww.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Finanzen

HB

POL-HB: Nr.: 0636--Polizei warnt vor falschen Handwerkern---

Themen:
Bremen SAM

- Ort: Bremen-Stadtgebiet Zeit: 10.10.19 Am Donnerstag kam es in der Stadt zu Trickdiebstählen zum Nachteil von älteren Menschen. Die Täter gaben sich größtenteils als Wasserwerker aus und erbeuteten Bargeld und Schmuck

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Stadtgebiet Zeit: 10.10.19 Am Donnerstag kam es in der Stadt zu Trickdiebstählen zum Nachteil von älteren Menschen. Die Täter gaben sich größtenteils als Wasserwerker aus und erbeuteten Bargeld und Schmuck.

Gegen 12.15 Uhr klingelte in der Bautzener Straße in Gröpelingen ein unbekannter Mann in Begleitung eines Rollstuhlfahrers bei einer 82-Jährigen und fragte, ob sie etwas zu verschenken hätte. Als die Frau verneinte, erklärte der Fremde, dass er ihr altes Fernsehgerät gegen ein neueres Modell eintauschen wolle. Daraufhin ließ sie den Mann hinein, während sein Begleiter im Rollstuhl vor der Haustür wartete. Im Wohnzimmer lenkte der Dieb die 82-Jährige ab, entwendete eine rote Geldkassette mit Bargeld und flüchtete anschließend aus dem Haus. Der Täter soll circa 40 bis 45 Jahre alt gewesen sein. Er hat eine Glatze, war braun gebrannt und mit gebücktem Gang. Er war zur Tatzeit mit einer Dreiviertel-Hose und einem Pullover bekleidet. Der Mann im Rollstuhl soll einen kurzen Bart und eine graue Schirmmütze getragen haben. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter (0421) 362-3888 entgegen.

Wenig später gaben sich zwei Trickdiebe in Findorff als Wasserwerker aus. Sie erklärten einer 76-Jährigen, dass sie den Wasserdruck messen müssten. Erst mal in der Wohnung gelangt, entwendeten die Kriminellen unbemerkt diverse Wertgegenstände.

Gegen 13.30 Uhr versuchten die Kriminellen es erneut mit diesem Trick in Kattenturm. In zwei Fällen erbeuteten sie dabei Bargeld und eine Geldkassette.

Lassen Sie keine Fremden in die Wohnung. Und Handwerker nur, wenn Sie diese selbst bestellt haben oder die von der Hausverwaltung angekündigt worden sind. Lassen Sie sich einen Ausweis zeigen und bestellen Sie Unbekannte zu einem späteren Zeitpunkt wieder, wenn eine Vertrauensperson anwesend ist. Bei Verdacht verständigen Sie die Polizei über den Notruf 110.

Weitere Informationen zu den sogenannten SÄM-Delikten erhalten Sie auf www.polizei.bremen.de und auf www.polizei-beratung.de

Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Bremen Franka Haedke Telefon: 0421/362-12114/-115 Fax: 0421/362-3749 pressestelle@polizei.bremen.de www.polizei.bremen.dewww.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell