Gesellschaft

Zukunft der Bundesregierung: Armin Laschet wünscht sich andere Koalition: "Die SPD will eigentlich nicht mehr." / "Die Notregierung - Ungeliebte Koalition", 2.12.2019, 20:15 Uhr im Ersten

Themen:
NdrOlaf ScholzrbbSPDARDDas Erste

ARD/SWR DIE NOTREGIERUNG - UNGELIEBTE KOALITION, am Montag (02.12.19) um 20:15 Uhr im ERSTEN. Autor Stephan Lamby mit Finanzminister Olaf Scholz bei der SPD- Regionalkonferenz in Neumünster, 21.9.2019. © SWR/ECO Media TV-Produktion, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter SWR-Sendung bei Nennung "Bild: SWR/ECO Media TV-Produktion" (S2+). SWR Presse/Bildkommunikation, Baden-Baden, Tel: 07221/929-23876, foto@swr.de Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7169 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/SWR - Südwestrundfunk"

ARD/SWR DIE NOTREGIERUNG - UNGELIEBTE KOALITION, am Montag (02.12.19) um 20:15 Uhr im ERSTEN. Autor Stephan Lamby mit Finanzminister Olaf Scholz bei der SPD- Regionalkonferenz in Neumünster, 21.9.2019. © SWR/ECO Media TV-Produktion, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter SWR-Sendung bei Nennung "Bild: SWR/ECO Media TV-Produktion" (S2+). SWR Presse/Bildkommunikation, Baden-Baden, Tel: 07221/929-23876, foto@swr.de Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7169 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/SWR - Südwestrundfunk"

In einem Interview für die ARD-Dokumentation Die Notregierung - Ungeliebte Koalition hat sich der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) deutlich von der Großen Koalition distanziert: Ich wünsche mir etwas anderes

Mainz (ots) - In einem Interview für die ARD-Dokumentation "Die Notregierung - Ungeliebte Koalition" hat sich der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) deutlich von der Großen Koalition distanziert: "Ich wünsche mir etwas anderes."

Ministerpräsident Laschet glaubt, dass der Koalitionspartner SPD das Regierungsbündnis im Bund nicht mehr fortführen will. Daher hoffe auch er auf ein anderes Bündnis: "Ich wünsche mir etwas anderes als eine Große Koalition. Weil ich glaube, dass jetzt eine Zeit ist, dass - bei dem Zustand insbesondere der SPD, die eigentlich nicht mehr will - es gut ist, wenn sich eine neue Regierung finden würde."

Olaf Scholz ist überzeugt, dass es keine neue Große Koalition geben wird Auch Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) ist in einem Interview für die ARD-Dokumentation erneut auf Distanz zur Großen Koalition gegangen: "Ich bin fest davon überzeugt, dass es auf diese Große Koalition keine nächste geben wird, die ihr folgt." Die SPD wird auf ihrem Bundesparteitag vom 6. bis 8. Dezember voraussichtlich über eine Fortführung oder ein frühzeitiges Ende der Großen Koalition entscheiden.

Die ARD-Dokumentation "Die Notregierung - Ungeliebte Koalition" von Stephan Lamby (SWR, NDR, RBB) zeigt Das Erste am 2. Dezember um 20:15 Uhr.

Fotos unter: ARD-Foto.de

Informationen, kostenloses Bildmaterial und weiterführende Links unter swr.li/laschet-scholz-2019

Pressekontakt: Sibylle Schreckenberger, Tel. 06131 929 32755, Sibylle.Schreckenberger@SWR.de