Gesellschaft

"hart aber fair" / am Montag, 5. September 2022, um 21:45 Uhr, live aus Berlin

Themen: ARD Ukraine Telefon Melnyk Internet Gas Facebook Das Erste

Moderation: Frank Plasberg Das Thema: Der Winter naht, der Krieg wirkt fern - was ist uns die Freiheit der Ukraine wert? Die Gäste: Andrij Melnyk (Botschafter der Ukraine in Deutschland) Sabine Fischer (Expertin für russische Außen- und Sicherheitspolitik bei der Stiftung Wissenschaft und Politik) Ralf Stegner (SPD, Bundestagsabgeordneter) Alexander Graf Lambsdorff (FDP, Außenpolitiker; stellv

WESTDEUTSCHER RUNDFUNK KÖLN hart aber fair, moderiert von Frank Plasberg © WDR/Stephan Pick, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter WDR-Sendung bei Nennung "Bild: WDR/Stephan Pick" (S1). WDR Kommunikation/Redaktion Bild, Köln, Tel: 0221/220 -7132 oder -7133, Fax: -777132, bildredaktion@wdr.de / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6694 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

München (ots) -

Moderation: Frank Plasberg

Das Thema: Der Winter naht, der Krieg wirkt fern - was ist uns die Freiheit der Ukraine wert?

Die Gäste:

Andrij Melnyk (Botschafter der Ukraine in Deutschland)

Sabine Fischer (Expertin für russische Außen- und Sicherheitspolitik bei der Stiftung Wissenschaft und Politik)

Ralf Stegner (SPD, Bundestagsabgeordneter)

Alexander Graf Lambsdorff (FDP, Außenpolitiker; stellv. Fraktionsvorsitzender)

Anna Lehmann (Leiterin des Parlamentsbüros der Tageszeitung "taz")

Deutschland sorgt sich um teures Gas, die Ukraine kämpft ums Überleben. Ist die warme Wohnung hier wichtiger als der Krieg dort? Muss man sich Solidarität mit der Ukraine auch leisten können? Und: Soll Deutschland mehr auf Verhandlungen drängen oder mehr Waffen liefern?

Wie immer können sich Interessierte auch während der Sendung per Telefon, Fax, Facebook und Twitter an der Diskussion beteiligen und schon jetzt über die aktuelle Internet-Seite (www.hart-aber-fair.de) ihre Meinung und Fragen an die Redaktion übermitteln. Die User können über www.hartaberfair.de während der Sendung live mitreden und diskutieren. So ist "hart aber fair" immer erreichbar: Tel. 0800/5678-678, Fax: 0800/5678-679, E-Mail: hartaberfair@wdr.de.

Pressekontakt:

Redaktion: Torsten Beermann (WDR) Pressekontakt: Dr. Lars Jacob, ARD-Programmdirektion/Presse und Information Tel.: 089/558944-898, E-Mail: lars.jacob@ard.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell